Kurkonzert in Bad Marienberg 2018

Sommer im Kurpark

In nahezu jedem Jahr steht das Kurkonzert in Bad Marienberg auf dem Terminkalender der Aktiven. Sehr gerne kommt der Musikverein Langendernbach 1909 e.V. dieser häufigen Einladung nach und stellt stets ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. So konnten sich Kurgäste, Einheimische und Mitgereiste auch am 5. August 2018 von einem vielfältigen Konzertprogramm überraschen lassen.

Unter der Leitung von Dirigent Marco Heibel zeigten sich die Musikerinnen und Musiker von ihrer besten Seite. Eröffnet wurde das diesjährige Kurkonzert mit dem Marsch "Die Sonne geht auf", der das Publikum gleich zu Begeisterungsstürmen hinriss. Der Walzer "Fliege mit mir in die Heimat", gesanglich unterstützt von Bernd Tögel und Udo Jung, lud zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Mit "ABBA Gold" und "Udo Jürgens Live" präsentierten die Aktiven des Musikvereins schwungvolle Medleys berühmter Künstler. Nach über einer Stunde handgemachter Blasmusik verabschiedeten die Musikanten sich mit dem Westerwald-Lied von der Bühne.

Viele Besuche des Kurkonzerts brachten den Musikerinnen und Musiker schon viele unterschiedliche Wetterlagen, doch nie war es so heiß wie in diesem Jahr: Das Thermometer zeigte weit über 30 Grad. Die Aktiven ließen sich jedoch auch von der brennenden Sonne nicht abhalten und zeigten sich motiviert, die Gäste auch bei hochsommerlichen Temperaturen zu begeistern.

Schauernfest in Helferskirchen

Musik in der Scheune

Der Musikverein 1976 Helferskirchen e.V. veranstaltet alle zwei Jahre in einer alten Scheune im Ortskern das Schauernfest. Was als kleiner Umtrunk mit Musik begann, ist mittlerweile ein mehrtägiges Fest mit zahlreichen Besuchern. Seit einigen Jahren unterstützt der Musikverein Langendernbach 1909 e.V. mit der Übernahme eines Teils des musikalischen Programms die Musikfreunde aus Helferskirchen. In diesem Jahr spielten die Aktiven den sonntäglichen Frühschoppen am 17.06.2018. Unter der Leitung des gemeinsamen Dirigenten Marco Heibel zeigten sich die Musikerinnen und Musiker von ihrer besten Seite. Polkas und Märsche, Walzer und Evergreens, Medleys und Charts präsentierten die Musikanten zwei Stunden lang und begeisterten das Publikum.

90. Geburtstag des Ehrenvorsitzenden Edi Tögel

Ein Leben im Zeichen der Musik

Edi Tögel - dieser Name ist selbst den jüngsten Vereinsmitgliedern ein Begriff - die älteren Semester können erst recht die ein oder andere Anekdote aus den vergangenen Jahrzehnten den Musikvereins erzählen, in denen Edi Tögel nicht selten die Hauptrolle spielt. Am 1. Juni 2018 durfte der Ehrenvorsitzende des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. seinen 90. Geburtstag im Kreis seiner Lieben feiern. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern fanden den Weg in die "Wäller Stuben", um Edi hochleben zu lassen. Auch die Aktiven des Musikvereins waren herzlich eingeladen und gratulierten mit musikalischen Glanzstücken in ihrem Vereinslokal. Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Marco Heibel präsentierten sie zu Ehren des Jubilars erstmals den Marsch "Die Sonne geht auf".

Die erste Vorsitzende Tanja Fritz ließ in ihrer Gratulation die gemeinsamen Stationen von Edi und seinem Musikverein Revue passieren. Von 1962 bis 1975 und von 1988 bis 1989 lenkte Edi Tögel die Geschicke des Vereins als erster Vorsitzender und organisierte unter anderem das sechzigjährige und das achtzigjährige Vereinsjubiläum und zahlreiche Ausflüge, die noch heute bei gemütlichen Abenden Thema sind. "Musik ist eines der wirkungsvollsten Mittel, die Mauern zwischen alt und jung zu durchbrechen. Musik kennt keine Grenzen. Sie wird in aller Welt und über alle Länder verstanden. Sie dient im weitesten Sinne der Verständigung unter den Völkern. In der Musik und durch die Musik wird das tiefste Empfinden im Menschen geweckt und es ist wahrhaft eine wundervolle Aufgabe, dieser edlen Kunst zu dienen. Diese Gedanken mögen auch damals im Jahr 1909 der Anlass gewesen sein, den Musikverein ins Leben zu rufen.", zitierte Tanja Fritz ihren Vorgänger und sprach damit allen Musiktreibenden aus der Seele.

Auch Sohn Bernd, erster Klarinettist im Verein, dankte Tanja für seine tatkräftige Unterstützung in allen Belangen. Schließlich fährt er alle zwei Wochen vom fernen München ins heimatliche Langendernbach, um seine Familie zu besuchen und gemeinsam mit seinen Musikfreunden zu musizieren.

Gemeinsam ließen Gäste, Musikanten und Jubilar den Abend im Vereinslokal ausklingen und erinnerten sich noch gerne an vergangene Zeiten, als der erste Vorsitzende noch Edi Tögel hieß.

Kinderkonzert 2018

Grüße aus Lummerland

Zum zweiten Mal präsentierten die Nachwuchsgruppen des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. ihr Können. Strahlender Sonnenschein und fantastische Dekoration sorgten beim zweiten Langendernbacher Kinderkonzert am 10.06.2018 im Pfarrgarten Langendernbach für gut gelaunte Gäste und bestens aufgelegte Jungmusiker. Unter der Leitung von Alexandra Bröder und Kira Jung zeigte die Musikalische Früherziehung den "Biene-Maja-Tanz". Mit selbstgebastelten Fühlern und voller Inbrunst sangen und tanzten die kleinen Bienchen und wurden dafür mit großem Applaus belohnt. Die MV-Mädels sangen kräftig mit. Der BodyPercussion-Kurs zeigte seine Künste mit "Der Löwe schläft heut' Nacht". Unterstützung erhielten die jungen Musiker von den Aktiven des Vereins und den Gästen. Tim, Klarinettist aus Helferskirchen, spielte mit Unterstützung von Papa Olaf am Schlafzeug den Evergreens "Hallelujah" von Leonard Cohen. Vor allem die jungen Musikerinnen und Musiker zeigten sich tief beeindruckt von den Melodien, die Tim seinem Instrument nach knapp vier Jahren Unterricht entlockte. Anschließend begab sich der Flötenkurs ebenfalls ins Reich der Bienen uns spielte "Summ, summ, summ". Die Bläserklasse aus Helferskirchen unter der Leitung von Philipp Hebgen besuchte den Langenderbacher Musikernachwuchs auch in diesem Jahr, um zu zeigen, was man nach ein paar Monaten oder Jahren Instrumentalunterricht schon kann. Als Highlight darf sicherlich der gemeinsame Vortrag von Musikalischer Früherziehung, BodyPercussion-Kurs und Blockflötengruppe gelten. Das bekannte Lied "Eine Insel mit zwei Bergen" wurde gemeinsam gesungen, geflötet, getanzt und mit Schlagwerk unterstützt. Diese Bemühungen wurden vom Publikum mit kräftigen Applaus belohnt.

Nach dem Konzert konnten sich Musiker und Publikum mit selbstgebackenem Kuchen und gekühlten Getränken stärken und zahlreiche Blasorchesterinstrumente ausprobieren.

 

Familientag 2018

Ein Freund, ein guter Freund

Auch im Jahr 2018 organisierten die Aktiven des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. unter fachkundiger Anleitung von Posaunistin und Dekoqueen Alexandra Bröder wieder einen Familientag. Die traditionelle Prozession auf den Blasiusberg hatten die Musikerinnen und Musiker mit einem Regenschauer beendet, sodass zwischen Wanderung und gemütlichem Beisammensein zunächst eine Trockenpause eingelegt werden musste.

Anschließend trafen sich die Musikanten gemeinsam mit ihren Familien bei Hopmanns, wo Flügelhornist Jörg und Tubist Guido wie in jedem Jahr Hof und Scheune zur Verfügung stellten, um ihren Musikkameraden einen schönen Tag zu bescheren. Die MV-Mädels und viele Musikerfrauen zeigten ihre Koch- und Backkünste mit zahlreichen leckeren Salaten, Broten und Dips. Schlagzeuger Benny beeindruckte seine Musikfreunde mit selbstgemachtem Dessert. Am Grill zauberte Posaunist Tibor wieder wunderbare Leckereien. Für kühle Getränke zeigten sich Klarinettist Bernd und Dirigent Marco zuständig, die zur Feier des Tages Tegernseer Bier in den Westerwald importierten.

Trotz gelegentlichen Regenschauern und nicht ganz so warmem Wetter wie in den Jahren vorher genossen die Musikerinnen und Musiker mit ihren Familien einen wunderschönen Tag.