Christi Himmelfahrt 2018

Wem Gott will rechte Gunst erweisen...

...den schickt er in die weite Welt." So ergeht es auch dem Musikverein Langendernbach 1909 e.V. alljährlich an Christi Himmelfahrt. Schick herausgeputzt in der Uniform und mit passendem Schuhwerk ausgestattet, machten sich die Musikerinnen und Musiker auf den Weg zum Blasiusberg. Pünktlich um 8 Uhr trafen sich die Aktiven des Vereins vor der Pfarrkirche St. Matthias zu Langendernbach, um die Wallfahrer auf ihrem Weg durch Dornburg an den Fuß des Blasiusbergs zu begleiten. Wie in jedem Jahr wechselten sich Gesang, Instrumentalspiel und Gebete ab, sodass die Gemeinde innerlich gestärkt ihren Zielort erreichen konnte. Kurz vor dem Ziel ging allerdings schwerer Regenschauer auf Gläubige und Musikanten nieder. Die Musikerinnen und Musiker ließen sich jedoch nicht von ihrer Aufgabe, die Prozession musikalisch zu begleiten, abbringen und spielten unbeirrt weiter. Die Pilger erinnerten sich sofort an den Auftrag zur Nächstenliebe und schützten die Musikanten mit Regenschirmen, Jacken und Mützen, sodass alle fast trocken am Fuß des Blasiusberges ankamen. Dort bedankte sich Pastoralreferent Peter-Josef Mink bei den tapferen Aktiven des Musikvereins und freute sich auf die musikalische Begleitung im nächsten Jahr.

1. Mai mit dem Musikverein

Wochenend und Sonnenschein

Zum zweiten Mal öffnete Kai Peter Schwarz die Tore seiner Halle nahe Gemünden, um gemeinsam mit Gästen aus Nah und Fern den 1. Mai zu feiern. Auch der Musikverein Langendernbach 1909 e.V. spielte wieder auf und begeisterte seine Fans mit Polkas, Märschen, Walzern und Evergreens. Unter der Leitung von Dirigent Marco Heibel zeigten sich die Musikerinnen und Musiker bestens aufgelegt. Bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein fand auch die ein oder andere Wandergruppe ihren Weg nach Gemünden, um sich dort bei kühlem Bier und handgemachter Blasmusik zu erholen. Noch mehr Gäste als im letzten Jahr, als die Halleneröffnung gefeiert wurde, konnten sich von den Gastgeberqualitäten von "Hordel" überzeugen. Gemeinsam mit dem Musikverein freut er sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Kirmesschopppen in Niederahr

Von Freund zu Freund

Dass die Musikvereine aus Langendernbach und Helferskirchen miteinander harmonieren, konnten die Fans bereits im vergangenen Jahr auf zwei Konzerten bewundern. Auch 2018 wurde stand wieder ein gemeinsames Projekt auf dem Programm: Der Kirmesschoppen am 15. April in Niederahr. Unter der Leitung des gemeinsamen Dirigenten Marco Heibel führten die Musikanten den Umzug der Kirmesburschen durch das Dorf an, der auf dem Festplatz seinen Höhepunkt fand. Gemeinsam unterhielten die Musikerinnen und Musiker der beiden Vereine die Kirmesbesucher im Festzelt mit Polkas und Märschen, Walzern und Medleys. Bei strahlendem Sonnenschein war das Publikum bestens aufgelegt und feierte gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern den Ausklang der Niederahrer Kirmes.

Ständchen für einen besonderen Fan

Besuch zum runden Geburtstag

Bereits vor zehn Jahren hat der damalige 1. Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. Gerhard Bill dem Jubilar Michael Hebgen ein Ständchen auf dessen 50. Geburtstag versprochen. Und weil die Aktiven ihre Versprechen halten, machten sie sich am Samstag, 28. April 2018, auf den Weg nach Thalheim, um in der Gaststätte "Jägersruh" musikalisch zu gratulieren. Die Festgesellschaft und besonders das Geburtstagskind freuten sich über die Stücke, die der Musikverein mitgebracht hatte. Tanja Fritz, Nachfolgerin im Amt der 1. Vorsitzenden, bedankte sich im Namen der Aktiven für die Einladung.

Baufrühling 2018

Erfolgreiche Eröffnung der Frühschoppensaison

Alle Jahre wieder eröffnet der Baufrühling der Firma Retagne in Langendernbach für die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. die Frühschoppensaison. Bestens gelaunt und bei strahlendem Sonnenschein gestalteten die Aktiven einen gelungenen Frühschoppen mit alten und neuen Polkas, Märschen und Walzern. Das Publikum zeigte sich ebenso begeistert wie die Veranstalter. Unter der Leitung von Dirigent Marco Heibel holten die vereinseigenen Goldkehlchen Bernd Tögel und Udo Jung die Mikrofone aus dem Winterschlaf. Auch die Posaunisten zeigten sich von ihrer besten Seite und richteten sich in der Badausstellung gemütlich ein. Der musikalische Nachwuchs aus dem Klarinettenregister war ebenfalls mit vollem Einsatz dabei. Zum Abschied mit "Glück-auf!" waren sich Musikanten und Publikum einig: ein fantastischer Auftakt in die Frühschoppensaison 2018.