80. Geburtstag von Gerhard Hering

Ständchen für einen ehemaligen Aktiven

Bei bestem Frühlingswetter trafen sich die Aktiven des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. auf Hof Rehheck, um ihrem langjährigen Posaunisten Gerhard Hering zum 80. Geburtstag zu gratulieren. Mit stimmgewaltiger Unterstützung durch die Familie des Jubilars stimmten die Musikerinnen und Musiker den Westerwald-Marsch und die Polkas "Auf der Vogelwiese" und "Egerland-Heimatland" an. Die 1. Vorsitzende Tanja Fritz dankte dem Geburtstagskind für seine langejährige Treue als aktives und passives Mitglied und überreichte ihm das Jahrbuch des Vereins zur Erinnerung.

Fastnacht 2017

Wir singen humba, humba, humba täterä!

 „Helau!“ und „Alaaf!“ wurde auch in diesem Jahr wieder kräftig gerufen. Die Narren des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. unterstützten am Fastnachtswochenende 2017 den Hundsänger Carnevalverein e.V. beim Karnevalsumzug der Superlative am Fastnachtssonntag, den Langendernbacher Carnevalverein e.V. beim Kinderkreppelball am Rosenmontag und den LCV Blaue Funker e.V. aus Limburg bei deren Karnevalszug am Fastnachtsdienstag. Für die aktiven Musikerinnen und Musiker ist es seit Jahren eine Selbstverständlichkeit, sich bei Wind und Wetter in das närrische Treiben zu stürzen und die feierwütigen Karnevalisten mit den beliebtesten Hits zu erfreuen. In diesem Jahr fand besonders das „Humba Täterä“ großen Anklang und wurde von Groß und Klein in vielen Variationen geschmettert. Auch die Kostüme der Langendernbacher Indianer stießen bei allen Narren auf positive Urteile: „Ihr habt das schönste Kostüm.“ war vielerorts zu hören.

    

    

    

Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen

Langendernbacher Musikantenmesse in St. Matthias

Am Sonntag, 29. Januar 2017, begrüßten die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. auch das Kirchenjahr musikalisch. Unter der Leitung von Dirigent Marco Heibel gestalteten die Aktiven einen Gottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins. Mit dem "Priestermarsch" aus Wolfgang Amadeus Mozarts weltberühmter Oper "Die Zauberflöte" eröffneten die Musikanten den feierlichen Gottesdienst und stimmten die Gläubigen auf eine besondere Messe ein.

Auch Lesung und Fürbitten fanden einen Bezug zur Musik und dem Zusammenhalt der Musikergemeinschaft. Vorgetragen wurden sie von Jugendsprecherin Kira Jung und dem musikalischen Nachwuchs des Vereins. Pfarrer Julien Kita hob die großartige Gemeinschaft über mehrere Generationen hervor. Mit "Heilig, heilig" aus der "Deutschen Messe" von Franz Schubert lud der Musikverein die Gläubigen zum stillen Gebet ein. Der Auszug von Pfarrer und Messdienern wurde mit "The Rose" von Amanda McBroom und Vitus Jung an der Solo-Trompete begleitet, was die Gottesdienstbesucher mit lang anhaltendem Applaus belohnten.

Die Musikerinnen und Musiker freuten sich sehr über solch großen Zuspruch aus der Gemeinde und bereiten sich schon jetzt auf die musikalische Begleitung vieler kirchlicher Festlichkeiten.

Ständchen für Marianne Link

Zum Geburtstag viel Glück

Ein 80. Geburtstag ist ein ganz besonderes Fest und so ließen es sich die Aktiven des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. am Samstag, 18. Februar 2017, nicht nehmen, ihrem passiven Mitglied Marianne Link musikalische Glückwünsche zu überbringen. Die 1. Vorsitzende Tanja Fritz dankte Marianne für ihre treue Mitgliedschaft und überreichte ihr das Jahrbuch 2016 des Musikvereins. Die Musikerinnen und Musiker schlossen sich den Gratulationen mit „Auf der Vogelwiese“, „Egerland Heimatland“ und dem „Westerwaldmarsch“ gerne an.

Jahreshauptversammlung 2017

Im Musikverein Langendernbach 1909 e.V. geht eine Ära zu Ende

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. am Samstag, 28. Januar 2017, im Vereinslokal „Wäller Stuben“ stand unter den Vorzeichen großer Veränderungen: Die aktiven und passiven Mitglieder des Vereins waren aufgerufen, eine neue und zukunftsweisende Satzung zu diskutieren und Ergänzungswahlen des Vorstandes vorzunehmen. Der 1. Vorsitzende Gerhard Bill begrüßte alle Anwesenden herzlich und freute sich über zahlreiche interessierte Teilnehmer. Sein Bericht über den randvollen Terminkalender der aktiven Musikerinnen und Musiker stieß bei den Gästen auf große Zustimmung. Besonders wurde das Jahreskonzert „107 Jahre Musikverein – 107 Jahre Filmmusik“ hervorgehoben, das Musikanten und Publikum sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Mit insgesamt knapp einhundert Terminen im Jahr 2016 war den Langendernbacher Blasmusikfans ein abwechslungsreiches und buntes Programm beschert. Der Dank galt in musikalischer Hinsicht vor allem Dirigent Marco Heibel und den immer motivierten aktiven Mitgliedern, aber auch bei den passiven Mitgliedern für ihre treue Verbundenheit und den Vereinswirten Mira und Theo für die gute Verpflegung bedankte sich Gerhard Bill, auch im Namen seiner Vorstandskollegen, sehr herzlich. Kassierer Fred Fröhlich wusste aus seinem Aufgabenbereich nur Positives zu berichten und zeigte sich hocherfreut über ein musikalisch wie finanziell äußerst erfolgreiches Jahr 2016.

Auch die Jugendsprecherinnen Kira Jung und Stephanie Kundermann konnten aus dem Blickwinkel der Jungmusiker gute Nachrichten überbringen: Nachdem sich die Jugendarbeit in vergangenen Jahren schwierig gestaltete, konnten im Jahr 2016 insgesamt 25 Kinder für den Musikverein begeistert werden und besuchen seit September die Musikalische Früherziehung, den BodyPercussion-Kurs und die Blockflötengruppe. Die Teilnahme am Jahreskonzert im Oktober und das Mitwirken am Sommerfest des Kindergartens Langendernbach und an den Dornburger Ferienspielen zeigten große Erfolge, sodass der Verein stolz auf eine erfolgreiche Jugendarbeit blicken kann.

Diese Erfolge nahm Gerhard Bill unter anderem zum Anlass, die seit einigen Jahren voranschreitende Verjüngung des Vorstandes fortzusetzen und sein Amt als 1. Vorsitzender zur Verfügung zu stellen. Nach 21 Jahren im Amt blickte er auf musikalisch erfolgreiche und gesellige Jahre im Kreise seiner Mitmusiker zurück: Fünf Dirigenten und über fünfzig Musikerinnen und Musiker sah er in dieser Zeit kommen und gehen, er konnte an ungezählten vergnüglichen Ausflügen und musikalischen Highlights teilnehmen und zahlreiche hochklassige Konzerte spielen. Besonders hob Gerhard Bill die Geselligkeit des Vereins hervor. Musikalisch und menschlich sei der Verein stets auf Harmonie bedacht gewesen und habe es immer vollbracht, aus den Musikerinnen und Musikern aller Altersgruppen ein eingeschworenes Gespann zu kreieren. Er bedankte sich bei allen, die ihn während dieser Zeit begleitet haben und versicherte seinen Musikerkollegen, auch weiterhin als goldener Flügelhornist aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Der Wahlleiter Udo Jung sprach Gerhard Bill im Namen aller aktiven und passiven Vereinsmitglieder seinen Dank für jahrzehntelange unermüdliche Arbeit aus. Das musikalische und menschliche Vorankommen aller sei stets das Ziel des scheidenden 1. Vorsitzenden gewesen, der den Überblick über die Geschehnisse im Verein nie verloren habe. Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich alle Anwesenden bei Gerhard Bill für seine herausragenden Leistungen. Tanja Fritz wurde anschließend zur 1. Vorsitzenden gewählt, Benjamin Holly übernahm das Amt des 2. Vorsitzenden, sodass auch zukünftig motivierte und engagierte Musiker den Verein leiten werden.

Schriftführerin Alexandra Bröder stellte anschließend die geplanten Satzungsänderungen vor, die daraufhin von den Anwesenden intensiv diskutiert und abschließen einstimmig angenommen wurden. Auch die Jahresplanung für 2017 stieß auf große Zustimmung, sodass sich der Musikverein Langendernbach 1909 e.V. auch in diesem Jahr wieder auf eine abwechslungsreiche musikalische Zeit freuen kann. Besonders das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein Helferskirchen 1976 e.V. am 13. Mai 2017 wird sicherlich einer der musikalischen Höhepunkte.

Der Vorstand des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. (v.l.n.r.): 1. Kassiere Fred Fröhlich, Jugendsprecherin Kira Jung, 2. Vorsitzender Benjamin Holly, Jugendsprecherin Stephanie Kundermann, 1. Notenwart Jörg Wagner, 2. Kassiererin Anna-Cathérine Fröhlich, 2. Notenwart Tibor Jung, 1. Vorsitzende Tanja Fritz, Beisitzer Guido Wagner, Schriftführerin Alexandra Bröder.