Dornburg Rundschau März 2016

Musik ist Trumpf – Mit dem Musikverein Langendernbach ins Jahr 2016

Am Samstag, 23. Januar 2016, fanden aktive und passive Mitglieder des Musikvereins Langendernbach 1909 e.V. ihren Weg in das Vereinslokal „Wäller Stuben“, um in der Jahreshauptversammlung das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und das neue Jahr zu planen. Der erste Vorsitzende Gerhard Bill begrüßte im Namen des Vorstandes die Gäste und versprach einen ereignisreichen Abend. Anschließend brachte Schriftführerin Alexandra Bröder das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung zu Gehör, wodurch den Zuhörern ein Vergleich der Jahre 2014 und 2015 im Musikverein möglich gemacht wurde. Daran schloss sich der Tätigkeitsbericht des Vorstandes an. Gerhard Bill bezeichnete die vergangenen zwölf Monate als wahres Rekordjahr für den Musikverein: Ganze 101 Termine wurden von den Aktiven bestritten – bei Frühschoppen, Ständchen, Proben und anderen Gelegenheiten präsentierten sich die Musikerinnen und Musiker erfolgreich in der Öffentlichkeit und konnten so für den Verein werben. Auch Kassierer Fred Fröhlich schloss eine positive Jahresbilanz und berichtete von einem äußerst erfolgreichen Kirmesauftakt, der traditionell vom Musikverein ausgerichtet wird. Auch die positive Resonanz auf die neue Vereinskleidung in Form von Polo-Shirts und Soft-Shell-Jacken, die jeweils mit dem Logo des Vereins versehen sind, fand Einzug in seine Schilderung. Stephanie Fogel und Anna-Cathérine Fröhlich informierten die Versammlung über die Jugendarbeit des Vereins, die sich im vergangenen Jahr nicht ganz einfach gestaltete, im neuen Jahr aber die Hauptsache der Vorstandsarbeit bilden soll. Der Entlastung des Vorstandes schlossen sich Neuwahlen an, welche einige personelle Veränderungen mit sich brachten. Tanja Fritz übernahm von Guido Wagner den Posten des zweiten Vorsitzenden und Anna-Cathérine Fröhlich unterstützt den Verein zukünftig als zweite Kassiererin. Der Vereinsausflug für Aktive und Passive stand hiernach im Vordergrund. Im Oktober geht die Reise ins Bayerische. Weitere Informationen gehen in den nächsten Wochen an alle Mitglieder. Vorstand und Aktive freuen sich auf ein ereignisreiches Jahr 2016 und laden alle Freunde und Gönner zum Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen des Vereins in der Pfarrkirche St. Matthias am Sonntag, 21. Februar, ein.